Startseite | OG World | Puppen waschen

Puppen waschen

« Mit diesen Pflegetipps bleiben Puppen wie neu »

Im Leben einer Puppe gibt es einige Abenteuer zu bestehen. Gemeinsam mit der Puppenmutter gilt es nach einem langen Tag, die Spielzeugpuppe auch wieder sauber zu bekommen. Meist stellt sich die Frage, wie man das fachgerecht macht, ohne Schäden am Spielzeug zu verursachen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Puppen waschen ist nämlich gar nicht so schwierig und aufwendig, wie meist angenommen wird. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie mit einfachen Hausmitteln die Puppenpflege erfolgreich bewältigen.

Puppen waschen – Welche Utensilien braucht man?

Nach einem spannenden Tag im Freien hat die Puppe vielleicht ein paar Flecken abbekommen. Da die kleine Freundin Ihres Kindes aber sicher den Tag in den Armen ihrer Puppenmutter ausklingen lassen wird, muss sie vorher gereinigt werden. Generell ist die Puppenpflege nicht besonders schwer.

Elastische GliederZunächst einmal benötigen Sie zum Puppen Reinigen nicht mehr als handwarmes Wasser, Seife oder ein sanftes Geschirrspülmittel, ein paar Wattebäuschchen, einige Wattestäbchen (Q-Tips) und eventuell auch eine weiche Zahnbürste. Natürlich ist auch die Verwendung eines Waschhandschuhs oder ein weicher Schwamm in Ordnung.

Um das Spielzeug nach dem Waschen auch abtrocknen zu können, wird selbstverständlich ein Handtuch benötigt.

Nachdem nun alle wichtigen Utensilien aufgezählt sind, zeigen wir Ihnen Lösungsansätze zu verschiedenen Verschmutzungen.

Gras- und Erdflecken einfach entfernen

Kommt die strahlende Puppenmami nun mit ihrer kleinen Freundin nach Hause, und deren Arme, Beine oder gar das Gesicht zeigt Spuren von Erde oder Grasflecken, so ist das kein Grund zur Verzweiflung.

Gras- und Erdflecken einfach entfernenFeuchten Sie das Gesicht der Spielzeugpuppe mit einem in lauwarmem Wasser getränkten Wattebäuschchen an. Stellen Sie eine Mischung aus Wasser und Seife her und beginnen Sie sanft mit dem Wattebäuschchen an den verschmutzten Stellen zu reiben.

Achten sie darauf, dass bei Puppen mit Schlafaugen keine Flüssigkeit in das Innere des Kopfes gelangt – sonst besteht Schimmelgefahr.

Wenn der Schmutz im Gesicht entfernt ist, kann die gleiche Prozedur an den Händen und Füßen wiederholt werden. Abschließend wird die Seife mit einem Waschhandschuh abgewischt und das Spielzeug mit dem Handtuch getrocknet.

Nun kann Ihr Kind es guten Gewissens mit ins Bett nehmen, um anschließend von den gemeinsamen erlebten Abenteuern zu träumen.

Stoffkörper richtig waschen

Ähnlich einfach verhält es sich bei Puppen mit Stoffkörper. Meist kann der Staub sanft mit einem feuchten Schwamm und leichtem Reiben unter Verwendung von Wasser einfach entfernt werden. Sind die Flecken etwas hartnäckiger, wirken farbloser Glasreiniger, ein weißes Baumwolltuch und ein Bügeleisen Wunder. Sprühen Sie den Fleck mit Glasreiniger ein und lassen Sie diesen ein wenig einwirken. Dann legen Sie das weiße Tuch auch Baumwolle, das beispielsweise auch ein Geschirrtuch oder ein Handtuch aus Frottee sein kann, über den Körper.

StoffkoerperNehmen Sie nun das Bügeleisen, stellen Sie es auf mittlere Hitze und bügeln Sie vorsichtig über den Stoffkörper.

Achten Sie dabei darauf, nicht an die Gliedmaßen aus Plastik zu kommen, um diese nicht schmelzen zu lassen. Nach nur wenigen Minuten werden Sie feststellen, dass der Fleck des Stoffkörpers sich auf das Baumwolltuch übertragen hat. Sollte er noch nicht ganz verschwunden sein, kann dieser Vorgang natürlich wiederholt werden.

Puppenpflege nach dem Schminken

Make-up und Kosmetika

Großen Spaß bereitet es so manchem Mädchen, wenn es seine Spielzeugpuppe schminken kann. Herkömmlicher Lippenstift, Eyeliner oder Lidschatten kann ebenso problemlos von der Spielpuppe entfernt werden, wie vorher angegeben. Nutzen Sie bitte lauwarmes Wasser und Wattebäuschchen wie bereits vorher beschrieben und entfernen Sie die Reste des Make-ups sanft von den Plastikteilen.

Da dabei keinerlei Chemikalien verwendet werden, kann natürlich auch die Puppenmutter ihre kleine Freundin vorsichtig waschen.

Filzstift und Textmarker

Schwieriger wird die Puppenpflege dann, wenn statt herkömmlichen Schminkartikeln Filzstifte oder Marker verwendet wurden. In diesem Fall empfiehlt es sich eine Zahnbürste zu nutzen. Rühren Sie außerdem eine Paste aus Backpulver und lauwarmen Wasser an, die Sie vorsichtig auf den bemalten Bereichen auftragen. Verreiben Sie die Paste sanft mit der Zahnbürste und tupfen Sie dann mit einem feuchten Schwamm die verschmierten Stellen sauber. Um die Puppenpflege zu vervollständigen, müssen die Puppen anschließend vorsichtig abgetrocknet werden.

Puppe mit SchlafaugenSchlafaugen waschen

Bei Puppen mit Schlafaugen können diese ebenfalls mit einem weichen Schwamm abgewischt werden. Erneut ist darauf zu achten, dass nicht zu viel Wasser durch die Augen in den Innenraum des Kopfes gelangt.

Das beste Ergebnis erzielen dabei feuchte Wattestäbchen.

Mit sanfter Reibung werden die Augen wieder klar und strahlen die Puppenmutter schon bald wieder liebevoll an.

Our-Generation Puppen waschen

Eine Our-Generation Puppe ist einfach zu pflegen. Schwer zu säubernde Stellen können ebenfalls ohne Mühe mit einer weichen Zahnbürste oder einem Wattestäbchen gereinigt werden. Wurde der Stoffkörper gewaschen, so trocknet die Our-Generation Puppe am besten an der Luft.

Auf das Waschen in der Waschmaschine sollte verzichtet werden. Auch der Wäschetrockner ist tabu, da dies zu irreparablen Schäden führen kann.

Die seidigen Puppenhaare zu pflegen ist übrigens auch keine große Mühe. Staub, Gras oder Ästchen können ganz einfach mit einem feinen Kamm aus Draht ausgekämmt werden. Eindringlich ist darauf hinzuweisen, dass die Puppenpflege keineswegs mit scharfen Reinigungsmitteln vorgenommen werden sollte. Fleckenmittel und Nagellackentferner können nachhaltige Schäden verursachen.

Puppenpflege ist kinderleicht

Puppenpflege ist kinderleicht

Die Puppenpflege sollte in jedem Fall vorsichtig begonnen werden, damit der Spaß an der kleinen Freundin Ihres Kindes jahrelang anhalten kann. Nach jedem Tag sollte das Reinigen der Spielzeugpuppe und den dazugehörigen Puppenaccessoires ein kleines Ritual werden, dass auch die Puppenmutter spielend erlernen kann. Außerdem macht das Puppen waschen viel mehr Spaß, wenn es allabendlich gemeinsam stattfindet. So steht einem neuen Abenteuer am nächsten Tag nichts mehr im Wege.